AKTUELL     AKTUELL    AKTUELL

 

Der Vogel des Jahres 2019 ist ausgerufen.
Die Feldlerche -  unser beliebter Agrarvogel - leider im Sinkflug   s. Rubrik "Vogel des Jahres"

 

 

Vortrag am 29.01.2019 um 19.30 Uhr

Wildbienen kennen lernen und schützen

 

Neben der Honigbiene leben in Deutschland rund 560 zumeist einzeln lebende Bienenarten. Jede zweite Art steht bereits in den „Roten Listen“!Anhand brillanter Fotos und kurzer Filme werden in diesem Vortrag einige der vielgestaltigen Wildbienenarten vorgestellt und neben Biologie, Ökologie und Verhalten der „Blumenkinder“ auch Gefährdungsursachen beleuchtet und Schutzmaßnahmen vorgestellt. Der Referent, Dipl. Geograph Volker Fockenberg, ist für seine kurzweiligen, informativen und spannenden Seminare und Vorträge bekannt. Veranstaltet wird der Abend vom Naturbündnis Hasbruch, einem Zusammenschluss der NABU-Ortsverbände Hude und Ganderkesee sowie der Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs. Unterstützt wird das Bündnis von der regioVHS Ganderkesee-Hude.

 

Nähere Informationen siehe unter

NABU-Hude TERMINE.

Über uns:

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. 

 

Für Mensch und Natur

Wir haben die Ortsgruppe Hude im Jahr 2013 gegründet. Wesentliche Aufgaben des Naturschutzes und der Ortsplanung haben wir von der langjährig tätigen Aktionsgemeinschaft für Hude (AGFH) übernommen, viele neue Projekt gestartet.

 

Ein großer Schwerpunkt unserer Aktivitäten in unserer Gemeinde liegt auf dem Vogelschutz - wir betreuen, warten und reinigen im Moment ca. 100 Nisthilfen. Defekte Kästen werden erneuert oder gegebenenfalls umgehängt. Auch der Fledermausschutz zählt mit zu einer unserer Hauptanliegen. Mit geringem Einsatz kann jeder einzelne zum Schutz der Fledermäuse beitragen, zum Beispiel durch die Bereitstellung eines Fledermauskastens. Ein weiterer Hauptaugenmerk liegt auf der Pflege der von der damaligen AGFH angepflanzte Streuobstwiese zum Erhalt von alten, wertvollen Obstsorten. Die Streuobstwiese hat eine Fläche von ca. 2500 m² und wurde mit alten Sorten wie z.B. Jakob Fischer, Goldparmäne, Gravensteiner, Finkenwerder Prinz bepflanzt. Unsere regelmäßigen Treffen sind offen für alle Interessierten!Besonders willkommen sind bei uns auch Kinder und Jugendliche oder ganze Familien, die unsere Arbeit kennenlernen möchten. Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt zu uns auf. Wir sind für Sie da!

 

Erster Vorsitzender:

Uwe Tönjes
Tel.: 04408 - 98 49 749

 

Zweite Vorsitzende:

Tomma Renker
Tel.: 04408 - 378

 

info@nabu-hude.de